Aktivierungs-Vermittlungsgutschein.de

Aktuelle Informationen rund um den AVGS

Der Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein auch AVGS genannt, ist ein Fördermittel und Dokument, in dem sich die Bundesagentur für Arbeit oder ihr Jobcenter verpflichtet, Sie zu fördern und einen Träger wie z.Bsp: Bildungsträger die Fortbildung zu zahlen, oder private Arbeitsvermittler eine Erfolgsprämie für seine geleistete Vermittlung zu vergüten.

Der AVGS = Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein basiert auf drei Säulen:
* MPAV = Vermittlung – Maßnahmen bei einem Träger private Arbeitsvermittlung
* MAT = Fortbildung – Maßnahmen bei einem Träger wie z.Bsp. Umschulungen / Fortbildung
* MAG = Probearbeit – Maßnahmen bei einem Arbeitgeber für z.Bsp. ein Praktikum / Probearbeit

Bezieher von Arbeitslosengeld I können nach dem Ermessen der Arbeitsagentur den Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein ab dem ersten Tag der Arbeitslosmeldung erhalten. Nach 6 Wochen Arbeitslosigkeit und Leistungsbezug (innerhalb der letzten 3 Monate) haben ALG-I-Empfänger einen Rechtsanspruch auf den Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein.

Bezieher von Arbeitslosengeld II (Hartz IV) können nach dem Ermessen des Jobcenters, Arge oder der Optionskommune einen Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein ohne Wartezeit (also sofort) erhalten. Einen Antrag für den AVGS finden Sie hier.

Nichtleistungsbezieher ! – also Arbeitssuchende ohne Leistungsbezug – können erstmals den Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein erhalten. Dieser kann wie für Bezieher von Arbeitslosengeld II nach dem Ermessen des Leistungsträgers auf Antrag erteilt werden.




Mit dem „Gesetz zur Verbesserung der Eingliederungschancen am Arbeitsmarkt“ (DS 17/6277 – DS 17/7065) im § 45 SGB III (neu) wurde der Vermittlungsgutschein unbefristet verlängert (entfristet) und verbessert. JEDER JOBSUCHENDE kann einen AVGS erhalten!

Seit dem 01.01.2013, müssen alle privaten Arbeitsvermittler, die einen Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein nach dem neuen § 45 SGB III zur Abrechnung annehmen um arbeitslos gemeldete Jobsuchende zu vermitteln, eine AZAV-Zertifizierung nachweisen.

Der AVGS ist eine sogenannte Kann / Ermessensleistung und kann nur bei zertifizierten Trägern eingereicht werden. Sie erhalten den Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein / AVGS immer bei Ihrem Vermittler der Arbeitsagentur oder Jobcenter. Fragen Sie nach !